Biographie Joachim Pfläging - Dirigent

Joachim Pfläging kommt aus einer musikbegeisterten Familie aus dem westfälischen Sauerland.

Nach Klavierunterricht in der Kinderzeit und Ausbildung als Hornist an der Musikschule trat er der dörflichen Blaskapelle bei, deren Leitung er mit 16 Jahren als einer der jüngsten Dirigenten NRWs übernahm.

Nach seinem Dienst als Hornist in der Militärmusik studierte er Musik (Horn) an der Folkwang Hochschule in Essen.
Während seiner Studienzeit konnte er als Hornist in verschiedenen deutschen Sinfonieorchestern wertvolle Erfahrungen sammeln. Er war von 1993 bis 2009 Hornist der "Deutschen Bläserphilharmonie" und spielte in verschiedenen Kammermusikformationen.
Nach und nach verlegte er den Schwerpunkt seines Studiums immer mehr in Richtung Instrumentalpädagogik und Orchesterleitung. Er unterrichtete von 1993 - 1999 an der Musikschule HSK und dirigierte u. a. das Junge Blasorchester Marl.

Von 1999 bis 2015 war er Dirigent und Ausbildungsleiter der Stadtmusik Wehr/Baden. In dieser Funktion war er hauptverantwortlich für die Neugestaltung und Weiterentewicklung eines erfolgreichen Ausbildungskonzeptes in Kooperation mit der Jugendmusikschule Bad Säckingen .
Von 2001 bis 2013 leitete er zusätzlich den Musikverein 1860 Rickenbach.
Seit 2015 ist er musikalischer Leiter der “Concertband Hohenheim”, einem der wenigen Universitätsblasorchester Deutschlands

In seinem dirigentischen Werdegang gaben ihm Meisterkurse und Studien bei Isabelle Ruf-Weber, Eugene Corporon, Douglas Bostock und Prof. Collin Metters sowie Kurt Masur, weitere wertvolle Impulse.
Joachim Pfläging unterrichtet an der Jugendmusikschule Bad Säckingen und dipomiert zur Zeit an der ZHdK im Fach CAS Orchesterleitung bei Ivan Wassilevski.