DIE ROSE GEHT AN.... DEN GROESSTEN FAN

Fredy Fischer aus Full erhält die zweite BOG-Rose 2012


(jk) „Ich bin einfach jedes Mal wieder aufs Neue vom Blasorchester Gebenstorf (BOG) fasziniert - jedes Konzert ist ein ganz besonderes Erlebnis!“ Der das sagt ist wohl der grösste Fan des BOG und heisst Fredy Fischer, wohnhaft in Full im unteren Aaretal.
BOG-Präsident Philipp Merlo überreichte deshalb Fredy Fischer im Rahmen des kürzlich vom BOG an der Reuss durchgeführten Fischessens als Dank für seine stete und grosszügige Unterstützung als Gönner eine Rose, welche regelmässig an Leute, welche sich in besonderem Masse fürs BOG engagieren, vergeben wird.

In den 90er-Jahren spielte Fischer selbst mal eine kurze Zeit bei der damaligen Musikgesellschaft Gebenstorf mit und erlebte so auch den damals knapp über 30-jährigen Dirigenten Karl Herzog. Fischer selbst bezeichnet sich als „ein Mann der ersten Stunde“, welcher sofort die grossen Fähigkeiten des Dirigenten und seine Art zu dirigieren erkannt habe.

Karl Herzog ist ein Glücksfall fürs BOG
Dem Wechsel von einer herkömmlichen Dorf-Musikgesellschaft zum Projektorchester, zu welchem je nach Konzert-Vorhaben zum Teil professionelle Mitspieler ergänzt werden, welche dann auch die Stammformation zu Höchstleistungen anspornen, kann Fredy Fischer nur Gutes abgewinnen. „Auf diese Weise kann ein Dirigent eine Komposition bestens umsetzen und dies gelingt Karl Herzog, mittlerweile fast 20 Jahre als Dirigent tätig, hervorragend!“ Herzog sei kein gewöhnlicher Dirigent, meint der Geehrte, er verstehe es bestens, die Musik zum Klingen zu bringen und dass so der Funke auch zum Publikum springe. „Karl Herzog und das BOG , sind nicht einfach Vollstrecker der Partitur, sondern Sie erfüllen sie mit Leben, ja Sie geben den Noten eine Sprache“, mit starkem Ausdruck , fasst Fredy Fischer seine Gedanken zusammen!

Fredy Fischer freute sich sehr über die symbolische Wertschätzung für sein Engagement zu Gunsten des BOG. Das BOG selbst beginnt demnächst mit der Probearbeit für das traditionelle Neujahrskonzert 2013. Das Thema Nussknacker verspricht wiederum ein musikalischer Leckerbissen zu werden, welcher die Konzertbesucher mit Bestimmtheit begeistern wird.